Sie sind hier: Unsere Hunde
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Ereignisse 2010 Ereignisse 2011 Ereignisse 2012 Ereignisse 2013 Ereignisse 2014 Ereignisse 2015 Ereignisse 2016
Allgemein:

Suchen nach:

Unsere Hunde

Unsere Hunde sind Familienmitglieder. Sie wohnen bei uns im Haus und nehmen an den meisten unserer Unternehmungen teil, z.B. Urlaub, Spaziergänge, Ausflüge. Wenn das nicht möglich ist, müssen sie zu Hause bleiben, wobei wir in diesen Fällen versuchen, die Abwesenheit so kurz wie möglich zu halten.

Zuerst wurden unsere Mädels als Familienhunde ausgesucht und in die Familie aufgenommen. Nachdem sich Roxy zu einer solch schönen Hündin mit hervorragendem, liebevollem Wesen entwickelt hatte, keimte bei uns der Gedanke, sie als Stamm-Hündin für unsere eigene Zucht zu verwenden. Zuvor musste aber erst noch die Zuchtzulassungsprüfung absolviert werden, was Roxy ohne Probleme bewältigt hat.

Wir züchten seit 2009 im Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. (kurz genannt: VK), der dem VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) und der FCI (Fédération Cynologique Internationale) angeschlossen ist, und müssen daher auch deren strenge Zuchtregeln befolgen.

Nun möchten wir Ihnen unsere Mädels im einzelnen vorstellen:

Loona vom Käpflesberg
Loona unsere beigefarbene Havaneserhündin, geboren 2004 im Schwarzwald in Nagold-Pfrondorf.
Seit März 2006 trainieren wir mit ihr Agility bei der SV OG Bernhausen (s. Links).

Loona hat im Alter von knapp 4 Monaten sehr schlechte Erfahrungen mit einigen Großhunde-Teenies gemacht, so dass sie auf andere Hunde eher zurückhaltend reagiert. Ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber hat sich aber durch die unermüdliche Geduld von Eike und dank der verständnisvollen und fachkundigen Hilfe der TrainerInnen beim SV OG Bernhausen so sehr gebessert, dass sie heute eine zuverlässige Begleithundedame ist.

Loona möchte auch noch ein Wörtchen bei der Homepage mitreden:

Hi Leute, ich bin hier die Älteste im Rudel, aber ich bin ja so froh, dass wir 2009 Nachwuchs bekommen haben. Bella ist eine viel bessere Spielkameradin als Roxy - mit Bella kann man so schön raufen ... und durch den Garten jagen. Manchmal geht es bei uns heiß her - nicht nur, wenn der Nachbarskater unseren Garten durchstreifen will. Der weiß schon: wenn wir zu fünft kommen heißt das für ihn "bloß schnell weg, ohne Rücksicht auf Verluste". Na ja, selbst schuld - er hat damals angefangen.

Roxane vom Käpflesberg
Roxy, unsere schwarze Havaneserhündin, wurde 2005 im Schwarzwald in Nagold-Pfrondorf geboren. Sie stammt aus einer sogenannten Körzucht. Dies bedeutet, dass ihre Eltern auf mindestens drei deutschen Zuchtschauen unter drei verschiedenen Richtern mindestens die Bewertung "Vorzüglich" erhalten haben.

Roxy ist anderen Hunden gegenüber wesentlich aufgeschlossener als Loona. Anfangs wird erst mal vorsichtig abgeklärt, wie an den anderen Hund heranzugehen ist. Menschen sind kein Problem, trotzdem wird von Anfang an klar gestellt, dass Roxy sich nicht von jedem anfassen geschweige denn füttern lässt (daran sind schon viele Tierarzthelferinnen, Verkäuferinnen und Hunde-Trainer/innen nahezu verzweifelt ...). Auch mit Roxy trainieren wir bei der SV OG Bernhausen Agility.

Roxy war unsere erste Zuchthündin.
Im Oktober 2007 wurde sie in der Tierärztlichen Klinik Dres Amberger in Horb auf erbliche Augenkrankheiten sowie Patellaluxation untersucht.
Diagnose Untersuchung auf Augenkrankheiten: Frei
Diagnose Untersuchung auf Patellaluxation: Keine Luxation feststellbar, nicht luxierbar.

Roxy ist als Zuchthündin seit 2013 im Ruhestand.

Roxy möchte auch noch was sagen:

Also so wie Loona das darstellt, dass ich total langweilig bin, das stimmt alles nicht. Ich teile mir meine Kräfte nun mal nur auf die Sachen auf, die Spaß machen: ab und zu mal mit Bella raufen, Spaziergänge, Kater jagen und das Nachbarpferd verkläffen. Man weiß ja nie, was bei diesen großen Vierbeinern so im Kopf abläuft ... Ansonsten bin ich mir meiner Rolle voll bewusst - ich bin die Chefin - und bewache Haus, Garten und das Rudel, ich hab den vollen Überblick über die Situation! Bei mir gerät nichts in Unordnung, nur deswegen können die vier anderen ständig ihre Dummheiten machen, weil sie wissen, dass ich aufpasse.

Giardino dell' Estate Arabella
Bella stammt aus unserem ersten Wurf und ist am 21.04.2009 geboren. Sie ist unsere zweite Zuchthündin mit Zuchtzulassung im Jahr 2010. Seit 2010 gehen wir mit ihr des öfteren auf Ausstellungen, bei denen sich Bella sehr gut präsentiert. Ebenfalls seit 2010 trainieren wir mit Arabella bei der SV OG Bernhausen Fährten, eine Disziplin der Vielseitigkeitsprüfung (VPG); seit März 2012 besuchen wir dort auch noch einen Anfängerkurs für Agility.
Am 26.02.2012 hat Bella die Begleithundeprüfung bestanden.

Arabella war unsere zweite Zuchthündin.
Am 11. November 2010 wurde sie in der Tierklinik am Hasenberg in Stuttgart auf erbliche Augenkrankheiten sowie Patellaluxation untersucht.
Diagnose Untersuchung auf Augenkrankheiten: Frei
Diagnose Untersuchung auf Patellaluxation: Keine Luxation feststellbar, nicht luxierbar.

Seit 2017 ist Arabella als Zuchthündin im Ruhestand.

Hier kommt nun unser Mädel selbst zu Wort:

Hallo Leute, bei mir gibt es immer wieder Neuigkeiten. Schaut doch einfach rein in die Ereignis-Seiten!

Giardino dell'Estate Barbarella
Barbarella, genannt Barbi, ist aus unserem zweiten Wurf vom 11.08.2012.

Barbi ist ein superliebes Mädel geworden; sie kam nach dem Verkauf wieder zurück und uns war es nicht möglich, sie noch einmal wegzugeben.

Giardino dell'Estate Bianchina
Bianchina stammt ebenfalls aus unserem zweiten Wurf und war von Anfang an als Zuchthündin der nächsten Generation vorgesehen.

Sie wird 'Biib' gerufen und hat sich super entwickelt. Sie hat ihre Eigenheiten, ist aber ein Schnuckelweib!